Android: APK-Dateien installieren ohne Google Play

Der Google Play Store bietet eine riesige Auswahl an Apps für Android-Handys. Aber manch feine App findet sich nicht im Portal des Giganten, wie etwa Schoener Fernsehen oder der Flash Player. Aber wie bringt man diese als APK-Dateien vorliegenden Anwendungen auf das Smartphone? Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie eine APK-Datei auf dem Android installieren.

1. APK-Datei herunterladen

Laden Sie die APK-Datei der App direkt auf Ihr Smartphone herunter. Alternativ speichern Sie die APK-Datei zunächst auf Ihren PC. Anschließend verbinden Sie Ihr Android-Smartphone mit dem Rechner und übertragen die Datei auf das Handy.

Achtung: Sie sollten sich sicher sein, dass der Anbieter der Datei vertrauenswürdig ist. Android-Apps, die nicht aus dem Play Store stammen, sind nicht von Google geprüft und können daher mit Malware verseucht sein.

APK auf Smartphone übertragenÜbertragen Sie die APK-Datei per Drag&Drop auf das Android-Smartphone.

2.Installation aus unbekannten Quellen erlauben

Bevor Sie starten können, müssen Sie die Installation von Anwendungen aus unbekannten Quellen zulassen. Gehen Sie dazu in die Einstellungen und wählen Sie den Menüpunkt Sicherheit. Unter Geräteverwaltung finden Sie den Eintrag Unbekannte Herkunft. Setzen Sie das Häkchen neben diesem Feld, um die Installation von APKs aus anderen Quellen als Google Play zu erlauben. Bestätigen Sie die aufgehende Warnmeldung mit OK.

Unbekannte Herkunft zulassenUnter Einstellungen > Sicherheit erlauben Sie die Installation von Apps Unbekannter Herkunft.

Ab Android 4.2 Jelly Bean

Haben Sie auf Ihrem Smartphone Android 4.2/4.3 Jelly Bean oder Android 4.4 KitKat installiert, wird der Eintrag Unbekannte Herkunft zunächst gar nicht oder ausgegraut erscheinen. Auch in Android 5.0 Lollipop wird dies voraussichtlich der Fall sein. Sie müssen zunächst die Entwickleroptionen aktivieren. Gehen Sie dazu in den Menüpunkt Über das Telefon und scrollen Sie ganz nach unten. Tippen Sie mehrmals hintereinander auf den Eintrag Build-Nummer. Gehen Sie zurück in die Einstellungen. Unter Sicherheit sollte nun der Eintrag Unbekannte Herkunft aktiv sein und Sie können wie oben beschrieben das Häkchen setzen.

3. Installation starten

Navigieren Sie mit einem Datei-Browser wie dem Astro File Manager oder ES Datei-Explorer zum Speicherort der APK auf dem Handy. Tippen Sie die Datei an. Es öffnet sich eine Seite mit Informationen der Zugriffsrechte der Datei und der Frage, ob Sie diese App installieren möchten. Tippen Sie auf Installieren.

APK installierenÖffnen Sie die APK-Datei in einem Datei-Browser wie hier ES Datei-Explorer.

4. App starten

Nach Abschluss der Installation starten Sie die App wie gewohnt aus der App-Übersicht.

installierte App im App-BrowserDie installierte App erscheint ganz normal im App-Browser.

5. (Optional) Unbekannte Herkunft deaktivieren

Um ungewollte App-Installationen zu vermeiden, entfernen Sie am besten den Haken bei Unbekannte Herkunft direkt nach der Installation. So sind Sie gezwungen, sich jedes Mal bewusst für die Installation einer App über die vertrauenswürdige Herkunft einer App zu entscheiden.

Frei über die Installation von Apps entscheiden

Auf dem beschriebenen Weg haben Sie die volle Kontrolle über die App-Installation auf Ihrem Androiden. Installieren Sie auf diesem Weg alle APKs, die Sie möchten und deren Anbietern Sie vertrauen.

Mehr Tipps und Tricks zu Android:

Android 5.0 Lollipop: Fünf geniale neue Funktionen

Android 5.0 Lollipop: Das müssen Sie vor dem Update wissen

Android Lollipop Update: Diese Smartphones bekommen das Material Design

Passwortschutz im Google Play Store: So vermeiden Sie ungewollte Käufe

Mehr Saft für Android: So hält der Akku länger durch

Clean Master: Mehr Speicherplatz auf dem Android-Smartphone

Android-Backup erstellen

Android-Hits der Woche

Android ganz individuell: Diese Apps geben Ihrem Smartphone eine persönliche Note

Dieser Artikel wurde am 8.11.2012 erstmals veröffentlicht und am 30.10. 2014 überarbeitet.

Kommentare laden