Werbung

Android 4.4: Welche Neuerungen bringt KitKat?

Android 4.4: Welche Neuerungen bringt KitKat?

Das neue KitKat-Android steht in den Startlöchern. Noch in diesem Monat wird mit der Ankündigung des neuen Smartphone-Betriebssystem gerechnet, möglicherweise schon am 15. Oktober. Was bringt Android 4.4 Neues mit?

Die Android-Updates kamen in letzter Zeit recht schnell auf den Markt, und regelmäßige kleinere Anpassungen gibt es schon seit Version 4.1 Jelly Bean.

Den kursierenden Gerüchten zufolge könnte Android 4.4 KitKat folgende Neuerungen mit sich bringen:

Geringere Anforderungen

Theoretisch dürfte Android 4.4 mit weniger Hauptspeicher auskommen, angeblich mit nur 512 MB. So kann das Betriebssystem auch auf älteren oder weniger komplexen Android-Geräten genutzt werden. Es soll auch Herstellerversionen von Samsung und HTC geben. Das würde die Zahl der Geräte, auf denen Android 4.4 läuft, nochmals erhöhen.

Google Play Services als Hauptbestandteil

Google Play Services ist schon bei einem Teil der Handys mit Android 2.2 oder höher im Einsatz. Google Play Services kümmert sich im Hintergrund um Updates und benötigt dafür auch keine Einwilligung des Nutzers. Das könnte bedeuten, dass diese App künftig eine größere Rolle spielt als das Betriebssystem.

Drucken und Bezahlen

Gadget Helpline hat angeblich eine Vorab-Version von Android 4.4  erhalten und einige neue Features gefunden. Nicht unerwartet: Die Möglichkeiten, Dokumente als PDF zu speichern sowie das kabellose Ansteuern eines Druckers mit dem Android-Gerät. Sicher keine spektakulären Features, doch tragen diese zur Leistungsfähigkeit bei.

Zudem soll das neue Android das Zahlsystem NFC Payment unterstützen. Bereits die erste Version von Google Wallet benötigte Nahfeldkommunikation (NFC), um Zahlungen zu tätigen. Nun ein eingebautes NFC Payment anzubieten mag allerdings merkwürdig anmuten.

Hangouts als Standard-Messaging-App

In Hangouts sollen SMS-Nachrichten integriert werden. Damit könnte Hangouts die herkömmliche Messaging-App ersetzen und Hangout- und Telefonkontakte zusammenführen. Wie beim Facebook Messenger könnte Hangouts so zur zentralen App für alle Nachrichten werden, die mit dem Gerät versendet werden.

Quickoffice serienmäßig

Eine neue App in 4.4 soll Quickoffice sein. Statt Dokumente in Google Drive anzulegen soll nun Quickoffice das ausführende Tool sein und sich mit Google Drive synchronisieren.

Zugriffssbegrenzung

Android 4.2 bot bereits mehrere Nutzerkonten für Tablets, mit Android 4.3 wurden eingeschränkte Nutzerprofile eingeführt. Smartphones hingegen unterstützen mehrere Nutzerkonten noch immer nicht. Android 4.4 jedoch könnte mit einem Kontrollmodus für Eltern aufwarten. Dieser soll verhindern, dass Minderjährige Zugriff auf bestimmte Apps bekommen oder bei Google Play online einkaufen können. Mit diesen Apps können Sie schon jetzt Ihr Android-Handy kindersicher machen.

Unterstützte Geräte

Google hat den Preis für das Smartphone Nexus 4 gesenkt, offenbar um die Lager zu leeren. Andere Webseiten haben Hinweise auf ein Nexus 5 veröffentlicht. In einem Google-Video zum neuen Android ist in einem Standbild auf einem Handy das gleiche Logo wie beim Nexus 7 zu sehen. Dabei dürfte es sich um eine neues Nexus 5 handeln.

Abgesehen von neuen Endgeräten könnte mit Android 4.4 die Einführung einer neuen Smartwatch einhergehen. Google hat Smartwatchentwickler  WIMM Labs im Sommer 2012 übernommen, und im Hause des IT-Riesen wird kräftig an smartphonegesteuerten Fitnessgeräten gewerkelt.

Chromecast bitte!

Auch die Chromecast App könnte besser ins Android-Betriebsystem integriert werden. Es gibt nur wenige Apps für Chromecast, doch vielleicht wird es mit 4.4 möglich sein, Apps wie Google Docs oder andere Streaming-Apps zu nutzen.

Denkbar wäre auch, dass 4.4 es ermöglicht, das Android-Gerät mit einem Fernseher zu verbinden. Bis jetzt liegt die Möglichkeit brach, Spiele auf einem größeren Bildschirm zu spielen. Das Spielgeschehen könnte auf dem TV-Gerät dargestellt werden, während das Android-Gerät zur Steuerung dient.

Wir rechnen mit diesen neuen Features:

  • Weniger Speicher nötig
  • Größerer Fokus auf Google Play Services
  • Drahtlos drucken und bargeldlos zahlen
  • Hangouts als Standard-Message-App und Quickoffice serienmäßig

Wir hoffen auf:

  • Bessere Nutzung der App-Benachrichtigungen
  • Mehr Apps für Chromecast
  • Elterliche Kontrolle für Android-Smartphones
  • Verbindung von Android und Chromecast
  • Google Smartwatch mit neuen Apps

Originalartikel auf Englisch von Softonic-Redakteur Christopher Park

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung