Das muss auf den Rechner: Aktuelle Software-Tipps 130

Google Chrome liegt inzwischen in der elften Version vor. Die einstige Nischen-Software ist inzwischen nicht nur eine ernsthafte Konkurrenz für Mozilla Firefox und den Internet Explorer. In Sachen Geschwindigkeit und bei manchen Spezialfunktionen stellt Chrome die wuchtigen Browser-Schlachtschiffe sogar in den Schatten. Grund genug, Google Chrome einfach mal auszuprobieren – am besten in der portablen Version.

Für Vergessliche ist die ToDo Desklist genau das Richtige. Das kostenlose Programm bringt unerledigte Aufgaben in Form von Notizen auf dem Desktop in Erinnerung. Termine und Aufgaben legt man schnell und ohne Umwege auf dem Desktop ab und klickt die virtuellen Notizen ebenso schnell wieder weg. Eine hilfreiche Stütze für das eigene Erinnerungsvermögen.

Google Translate ist ein toller Übersetzungsdienst für viele Sprachen. Dumm nur, dass man immer den Umweg über den Browser gehen muss. Transmiti schafft hier gekonnt Abhilfe und bindet den Dienst einfach in Windows ein. Anschließend übersetzt man aus jeder Anwendung heraus. Einfach Text markieren, Schnelltaste drücken und schon erscheinen mehrere Übersetzungs-Vorschläge in einem Popup-Fenster.

Alle aktuellen Software-Tipps

Kommentare laden