Das muss auf den Rechner – Aktuelle Software-Tipps 176

Mit dem Online-Streaming-Service Spotify bekommt man nun auch in Deutschland Zugriff auf die riesige Datenbank mit etwa 16 Millionen Liedern. Über eine Suche nach Künstler, Song oder Album findet man die Lieblingstitel. Bei der Wiedergabe lädt man die Musik direkt vom Server, ohne sie speichern zu müssen. So erspart man sich umfangreiche MP3-Sammlungen auf der Festplatte. Alle wichtigen Informationen zu dem Programm haben wir in in unserem Artikel Was ist Spotify? zusammengefasst.

Mit der kostenlosen StarCraft 2: Starter Edition holt man sich das populäre Echtzeit-Strategie-Spiel in einer eingeschränkten Version auf den Rechner. Wie ein der Vollversion von StarCraft II baut man eine Basis auf, bildet Einheiten aus und vernichtet als Terraner die außerirdischen Gegner. Der Spieler probiert die ersten fünf Missionen aus, trainiert spezielle Taktiken in einem Einführungsmodul oder zockt im Mehrspielermodus gegen Freunde.

In dem Schnittprogramm Audacity bearbeitet und konvertiert man Audio-Dateien. Mehrere Tonspuren kann man zerteilen, miteinander vermischen und mit Effekten versehen. Die neue Version 2.0 verbessert Werkzeuge wie Equalizer, Normalizer oder den Noise Removal-Effekt zum Entfernen von Rauschen.

Alle aktuellen Software-Tipps

Kommentare laden