Das muss auf den Rechner – Aktuelle Software-Tipps 220

Daten in der so genannten Cloud zu speichern, ist ziemlich praktisch. Mit dem kostenlosen Online-Speicher von Anbietern wie Dropbox hat man seine Dateien immer und überall verfügbar – Internetverbindung vorausgesetzt. Die Desktop-Anwendung von Dropbox funktioniert wie ein Laufwerk und synchronisiert die Daten in Echtzeit. So verschiebt man beispielsweise Fotos oder Musik von Handy auf den PC oder umgekehrt.

mp3DirectCut bringt Musikdateien in Form. Das Besondere: Die Freeware schneidet und bearbeitet MP3-Dateien im Originalformat, eine umständliche Konvertierung der Daten ist nicht nötig. Neben Schnittwerkzeugen bietet mp3DirectCut einfache Funktionen wie Fade-in oder Fade-out sowie eine Stapelverarbeitung.

Ein Komplettpaket aus Antivirus, Antispyware, Anti-Rootkit, Web-Schutz und E-Mail-Schutz bringt Eset NOD32 Antivirus System auf den Rechner. Das kostenpflichtige Antivirenprogramm punktet mit zahlreichen individuellen Einstellungen: Man legt die Art der Überwachung und den Zeitpunkt für regelmäßige Scans fest oder schließt bestimmte Datenträger, Festplattenbereiche oder Dateitypen von den Suchdurchgängen aus.

Alle aktuellen Software-Tipps

Kommentare laden