Kostenlose Autorennspiele für iPhone und iPod Touch

Allen Erhebungen zum Trotz: Spiele und Gimmicks bilden das Schmieröl der mobilen Welt. Von einer Minderheit an Business-Nutzern abgesehen, dreht sich beispielsweise auch bei Apples iPhone und iPod Touch fast alles um Spiel-, Spaß- und Unterhaltungssoftware. Wir stellen eine Auswahl kostenloser Autorennspiele für iPhone und iPod Touch vor, in denen man mit hoher Geschwindigkeit über den heißem Asphalt flitzt.

Die Kategorie Rennsport im AppStore enthält alle möglichen Varianten: Fall-Spiele durch dreidimensionale Tunnel bis hin zu Seifenkisten-Rennen. An konventionellen, kostenlosen Auto-Rennspielen hat die Kategorie leider nicht allzu viel im Sortiment. Dabei zeigt sich immer deutlicher, dass der AppleStore die erste Phase bereits hinter sich hat: Gute kostenlose Rennspiele gibt es kaum, abgesehen von Promotion-Software von Autoherstellern. Kostenlose, einfache Rennspiele gibt es oft nur noch als Lite-Version. Dafür sind kostenpflichtige Spiele vom Kaliber eines Need for Speed: Undercover jeden Cent des Kaufpreises in der Regel auch wert.

Fast & Furious The Game Test Drive
Fast & Furious The Game Test Drive bietet eine kurvenreiche Rennstrecke, auf der man mit Vollgas losfährt. Bonuspunkte gibt es für das Überholen des Gegners. Rammen und Abdrängen sind dabei ausdrücklich erlaubt. Der Einsatz ist hoch: Fährt man schneller als der Gegner, heimst man dessen Wagen ein. Die kostenlose Version beschränkt sich auf eine Strecke und zwei Gegner. Dadurch hält sich der Spaß in Grenzen.

Slipstream Lite
Slipstream Lite erinnert entfernt an Trackmania Nations Forever: Seichte Unterhaltungsmusik und futuristische Parcours, die man auf der Jagd nach Bestzeiten durchfährt. Die kostenlose Version dient lediglich als Appetitmacher für die zukünftige Vollversion. Dank der fein eingestellten Steuerung braucht es schon etwas Übung, um die beiden Demo-Rennstrecken zu bewältigen. Im Blick auf die Vollversion lohnt es sich, die Software im Auge zu behalten.

Pole Position
Pole Position bringt eine schlichte Formel-1 Rennstrecke auf das Handy. Das Spiel glänzt nicht unbedingt durch bestechende Grafiken,  hat aber eine halbwegs vernünftig reagierende Steuerung per Bewegungssensor an Bord und gibt auch ohne Gaspedal Gas. Zahlreiche Kurven und Hindernisse sorgen für Abwechslung in dem doch eher schlichten Rennspiel.

Killer Edge Racing Free
Killer Edge Racing Free ist ebenfalls ein schlichtes Rennspiel auf einer von einem virtuellem Publikum umsäumten Stadtbahn. Die Autos lassen sich jedoch nur schwer steuern. Somit gehören Kracher gegen Leitplanken und Barrieren mit zum Spiel. Diverse auf der Bahn liegende Turbo-, Speed- oder Attack-Pickups nimmt man zur Steigerung der Fahrleistung im Vorbeifahren mit.

Ferrari GT Evolution: Lite Version 
Ferrari GT Evolution: Lite Version hebt sich durch die gut gezeichnete und schnell aufbauende 3D-Kulisse positiv von vielen Demospielchen ab. Auch Sound, Kollisionseffekte und Steuerung können sich sehen lassen. Für einen Pausenfüller eignen sich die Minuten-Rennen gut. Als eigenständiges Spiel ist die Demoversion mit nur einer einzigen Strecke durch Paris doch sehr eingeschränkt.

Promo-Spiele 
Unter den Werbe-Spielen sticht die Strecke von Seat Ibiza Cupra Race hervor. Hier muss man zwar vor jedem Start einen Werbeclip anschauen, Streckenführung und Steuerung bewegen sich dafür aber schon fast auf Pay-Niveau. Andere Werbe-Rennspiele wie Volkswagen Polo Challenge 3D oder Audis Truth in 4 wirken trotz grafisch schön gestalteter Wagen eher langweilig und enttäuschend.

Ego-Rennen auf dem iPhone und dem iPod Touch

Kommentare laden