Mac OS X: Versteckte Dateien in Cyberduck anzeigen

Der kostenlose FTP-Client Cyberduck erfreut sich unter Mac-Nutzern großer Beliebtheit. Das liegt unter anderem daran, dass Cyberduck nicht nur mit den Protokollen FTP und SFTP klar kommt, sondern auch mit WebDAV, Cloud Files, Google Docs, Amazon S3 und gewöhnlichen HTTP-Downloads. Allerdings zeigt Cyberduck in der Standardeinstellung versteckte Dateien wie beispielsweise eine .htaccess-Datei nicht an.

Abhilfe ist schnell geschaffen: Dazu begibt man sich in das Menü Darstellung und wählt dort die Option Versteckte Dateien anzeigen aus. Wie auf unserem Screenshot zu sehen, zeigt Cyberduck neben den beiden Textdokumenten nun auch die bisher unsichtbare Datei .htaccess an.

Kommentare laden