Minecraft: Die 8 besten Mods für eine bessere Welt

Mods ändern das Abenteuer- und Bauspiel Minecraft in vielerlei Hinsicht. Manche Mods fügen neue Blöcke hinzu, andere modifizieren die Spielgesetze oder verbessern die Grafik. Doch welche Mods eignen sich am besten für Minecraft?

Hier finden Sie eine Liste mit geeigneten Mods und wie Sie diese installieren.

Minecraft Forge, die Mod-Schmiede

Viele Mods sind nicht kompatibel miteinander oder lassen sich nicht in einem Profil installieren. Dieses Problem lösen Sie ganz einfach mit Forge. Dadurch wird die Installation zum Kinderspiel.

Forge

Öffnen Sie nach dem Installieren von Forge das Spiel, wählen Sie das Forge-Profil und starten Sie das Spiel einmal.

Minecraft Forge Profile

Chroma Hills, Zelda in Minecraft

Chroma Hills ist ein Ressourcenpaket, das die Grafik von Minecraft verändert. So wirkt die Grafik ausgefeilt und das Spiel bekommt einen Hauch von Fantasy.

Chroma Hills

Minecraft sieht nach dem Installieren von Chroma Hills einzigartig aus. Hier ein paar Beispiele.

Zum Installieren von Chroma Hills kopieren Sie lediglich die ZIP-Datei in den Minecraft-Ordner /assets. Drücken Sie hierfür einfach die Tastenkombination Windows+R, tippen Sie %AppData% ein und drücken Sie Enter. /assets ist ein Unterordner von /.minecraft.

Get to AppData folder

So gelangt man am schnellsten zum AppData-Ordner mit den Minecraft-Daten.

Starten Sie nach dem Kopieren der ZIP-Datei das Programm Minecraft und öffnen Sie die Optionen. In Ressourcenpakete können Sie dann mit einem Doppelklick Chroma Hills auswählen. Klicken Sie auf Bestätigen und Minecraft wechselt auf magische Weise sein Outfit.

Chroma Hills Res Pack

Shaders Mod, das Tor zu besserer Grafik

ShadersMod fügt ähnlich wie Forge nichts direkt hinzu, sondern ermöglicht vielmehr den Gebrauch von anderen Mods, in diesem Fall Grafik-Mods. Laden Sie die Ihrer Minecraft-Version entsprechende Version für Forge herunter und speichern Sie die JAR-Datei im Ordner /mods.

Shaderspacks

Wichtig: Laden Sie die Forge-Version und nicht den Installer herunter. Letzterer schafft ein neues Minecraft-Profil ohne Zugriff auf die anderen Mods von Forge.

SEUS (Sonic Ether’s Unbelievable Shaders)

Da ShadersMod ohne einen Shader wenig nutzt, sollten Sie sich das nützliche Programm SEUS herunterladen. Die Wirkung auf die Minecraft-Grafik ist wirklich spektakulär. Auf der folgenden Abbildung sieht man gut die Unterschiede.

SEUS - Before and after

Laden Sie hier eine SEUS-Version – Standard oder Ultra – herunter und kopieren Sie die Zip-Datei in den Minecraft-Ordner /shaderspack. Gegebenenfalls erstellen Sie einfach einen neuen Ordner. Klicken Sie im Spiel anschließend auf Optionen und wählen Shaders aus.

SEUS Shader Selection

Millenaire, ein bisschen Multikulti hat noch niemandem geschadet

Die in späteren Versionen eingeführten Dörfer mindern die bekannte Leere im Spiel nur zum Teil. Daher empfiehlt sich die Installation von Millenaire.

Millenaire

Ein Mittelalterdorf in Millenaire. Mehr Screenshots gibt es auf der offiziellen Seite der Mod.

Millenaire schafft Dörfer verschiedener Kulturen, sprechende Charaktere, Handel und unterschiedliche Stile. Am besten laden Sie die ZIP-Datei herunter und entpacken diese in /mods. Die Mod verfügt zwar über ihren eigenen Installer, aber so geht es schneller.

BuildCraft, für Profis der Baukunst

Mit BuildCraft erbauen Sie wirklich alles. Die Mod gibt Minecraft Mechanismen und Ressourcen wie Erdöl. Aus den Standardblöcken des Spiels erschaffen Sie alle möglichen Maschinen und Gebäude.

Buildcraft

Der User SpaceToad baut dank BuildCraft gerade einen Roboter.

Dank Forge geht das Installieren ganz einfach: Laden Sie BuildCraft herunter und kopieren Sie die Datei in den Ordner /mods. Die Dokumentation des Mods erleichtern den Lernprozess.

Biomes O’ Plenty, mehr und variantenreichere Natur

Wenn Ihnen die ewig verschneiten Landschaften zu langweilig werden, installieren Sie doch Biomes O’ Plenty. Das ist ein mit Forge kompatibler Mod, der Minecraft mit 75 neuen Vulkan- und Wiesenlandschaften aufstockt.

Volcano Biome

Ein Vulkan! In Galerie finden sich alle Landschaften von Biomes O’ Plenty.

Wie gewohnt laden Sie zur Installation von Biomes O’ Plenty lediglich die der eigenen Minecraft-Version entsprechende Universal-Datei herunter und kopieren diese in den Mods-Ordner.

DecoCraft, ein Haufen Deko

Häuser bauen und diese mit DecoCraft dekorieren ist wirklich ein Fest. Diese App enthält eine Menge Dekorationsmaterial für Minecraft. Mit DecoCraft fügen Sie zum Beispiel Besteck, Betten oder sogar Grabsteine hinzu.

Decocraft

Mit Decocraft ist das Nachbauen eines Weinkellers dank der vielen Fässer und Weinkrüge ein Kinderspiel. (Quelle)

Sie installieren DecoCraft, indem Sie im Mod-Ordner die für die jeweilige Minecraft-Version entsprechende Datei speichern. Im Spiel können Sie dann mit den Schritten in den Dokumenten alle möglichen Objekte erschaffen.

Mo’Creatures, der Minecraft-Zoo

Kühe und Hühner sind ok, aber die Minecraft-Welt verdient mehr Leben. Unsere Empfehlung ist daher Mo’Creatures. Dieser Mod gibt Minecraft 40 neue Kreaturen wie Elefanten und Ents, die laufenden Bäume aus Herr der Ringe.

MoCreatures

Mo’Creatures bringt Ents und 40 andere Tierarten. (Quelle)

Damit Mo’Creatures funktioniert, brauchen Sie allerdings CustomMobSpawner. Kopieren Sie einfach beide Dateien in den Mods-Ordner und im Spiel erscheinen dann wilde Kreaturen. Für mehr Informationen können Sie den Original-Post im Minecraft-Forum einsehen.

Und wenn sich Minecraft aufgrund eines Fehlers schließt?

Im Testlauf sind mit den vorgestellten Mods-Kombinationen bei Minecraft 1.7.10 keine Probleme aufgetreten. In zukünftigen Versionen kann sich dies natürlich ändern. Sie sollten die Mods daher nacheinander hinzufügen und immer gleich im Spiel ausprobieren.

Vergessen Sie nicht unsere Anleitung Minecraft-Mods installieren: So geht es am einfachsten

Welche Mods sind Ihre Favoriten?

Abbildungen: imgur, MinecraftForum, Razzleberri, Millenaire, Twitter. Titelbild: XSSheep.

Kommentare laden