Praktische Programme für Hausbau, Umzug und Wohnungseinrichtung

Ein Hausbau oder Wohnungswechsel erfordert viel Planung. Als Häuslebauer muss man neben der Finanzierung das Design planen, das Material aussuchen und schließlich die Einrichtungsgegenstände platzieren.

Letzteres sollten auch Wohnungswechselnde vor dem Umzug virtuell proben, damit die Möbel am Tag des Umzugs am richtigen Platz landen. Wie gut, dass es Software gibt, die Eigenheimbesitzern und Einrichtungsplanern bei den einzelnen Schritten hilft. Sogar der Umzug lässt sich mit einem speziellen Kalender bis ins Detail planen.

Vor einem Hausbau sollte die Baufinanzierung geklärt werden. Hier hilft die Freeware Hausbau. Anhand einer Einkommensanalyse ermittelt die Software, ob das geplante Bauvorhaben in Frage kommt. Hausbau erstellt dann umgehend einen maßgeschneiderten Finanzierungsplan und bezieht sogar zukünftige Betriebskosten mit in die Kalkulation ein. Alles in allem wird kein finanzieller Bereich vergessen, der beim Eigenheimbau wichtig ist. Die Software rechnet nach banküblichen Verfahren  und ist damit ein nützliches Werkzeug zur Hausplanung.

Als nächstes steht die Einrichtung an. Hier finden künftige Hausbesitzer eine recht große Auswahl an virtuellen Innenarchitekten, beispielsweise die kostenlosen Programme Envisioneer Express, Sweet Home 3D oder Furnish. Besonders schön plant man mit Meine Wohnung Click & design – allerdings ist dieses Programm kostenpflichtig. Mit den digitalen Einrichtungshelfern erstellt man zweidimensionale Grundrisse und ordnet Wände, Türen, Fenster, Raumteiler, Treppen, Möbel, Elektrogeräte und Badeeinrichtung millimetergenau an. Auch Farben sowie Beschaffung der Teppiche, Wände und des Daches ändert man beliebig. Den fertigen Grundriss stellen viele Programme in einer dreidimensionalen Ansicht dar.

Mit dem IKEA Home Planer richten IKEA-Fans ihre Wohnung ein. Küche und Essplatz sowie Schlaf- und Arbeitszimmer stattet man mit den Möbeln des schwedischen Herstellers aus. Eine 3D-Ansicht verschafft auch hier einen virtuellen Überblick über die neue Einrichtung. Die verwendeten Möbel führt der IKEA Home Planer in einer Liste samt Preisen auf.

Feng Shui-Gläubige greifen zu den Programmen Great! Feng Shui und Lu Qi 2004. Mit den virtuellen Beratern bringt man die eigenen vier Wände in kosmischen Einklang und verschafft damit dem Qi – also der universellen und kosmischen Energie – den nötigen Bewegungsfreiraum.

Den Umzug in das neue Heim organisiert man mit Der Umzugsplaner. Die Freeware erstellt aus verschiedenen Angaben zum Umzug wie Bestellen von Möbelpackern, Renovierungsarbeiten und Gang zum Einwohnermeldeamt einen Umzugskalender. Das Ergebnis überträgt man an Microsoft Outlook oder druckt den Kalender aus.

Kommentare laden