Werbung

Streaming-Portale für Kinder: Hier schaut der Nachwuchs Online-Videos

Streaming-Portale für Kinder: Hier schaut der Nachwuchs Online-Videos

YouTube ist die erste Anlaufstelle für Videos im Internet. Allerdings sind viele Inhalte bei YouTube alles andere als kindgerecht. Für Kinder gibt es im Netz spezielle Videoportale.

Ob witzige Comic-Clips mit Tom, Tier-Filme oder Kinderkino – wir stellen vier Video-Seiten für Kids vor und sagen Ihnen, warum der Kinderfilter von YouTube nicht geeignet ist.

TOM Portal

In den Clips von TOM Portal ist natürlich der namensgebende Tom der Star. In zahlreichen animierten Kurzfilmen erlebt der Held spannende Abenteuer.

Das Portal bietet jeweils den Film der Woche. Außerdem können die kleinen Zuschauer den aktuellen Lieblingsfilm ansehen sowie über den nächsten Lieblingsfilm abstimmen. Sehr nettes Videoportal mit viel Liebe zum Detail und witzigen Filmideen.

Hier geht’s zu Tom Portal

TOM Portal

juki

Bei juki laden junge Nutzer ihre eigenen Videobeiträge ins Netz. Um Videos zu betrachten, klickt man sich durch die Topvideos.

Wer eigene Beiträge hochladen will, muss sich kostenlos registrieren. Die Videos werden von einer Redaktion gesichtet, bevor Filme online gehen. Gutes Konzept, allerdings hält sich die Auswahl an Videos etwas in Grenzen.

Hier geht’s zu juki

TOM Portal

Kinderkino

Volles Programm gibt es bei Kinderkino. Auf der Video-Streaming-Seite finden sich deutschsprachige Serien und Filme – im Gegensatz zu TOM Portal und juki ist dieses Angebot jedoch kostenpflichtig. Videos kann man einzeln ausleihen oder kaufen. Alternativ schließt man eine Clubmitgliedschaft mit Flatrate ab.

Serien-Klassiker wie Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen sind hier ebenso zu finden wie Kinderfilme und Dokus. Kinderkino zeigt Videos auch nach Alterklassen an. Ein breites, qualitativ gutes Angebot.

Hier geht’s zu Kinderkino

KinderkinoNational Geographic Kids

Auch wenn das Angebot englischsprachig ist – National Geographic Kids kennt keine Sprachbarrieren. Zahlreiche faszinierende Tiervideos sind hier zu finden.

Unterlegt mit Animationen und Audioeffekten erkunden Kinder in den Videos die spannende Welt der Wale, Delphine oder Eisbären. Ein wenig Englisch bekommen die Kleinen mit dem Audiokommentar auch mit. Erstklassige Video- und Fotoaufnahmen mit Lerneffekt.

Hier geht’s zu National Geographic Kids

National Geographic

Nicht geeignet: Kinderfilter bei YouTube

Auch YouTube bietet die Möglichkeit, für Kinder ungeeignete Inhalte auszublenden. Über die Option Sicherer Modus am Ende der YouTube-Startseite aktiviert man einen Jugendschutz-Filter.

Aber aufgepasst: Leider funktioniert dieser Filter in der deutschen YouTube-Version nicht allzu gut. Bei Stichproben mit bestimmten Suchwörtern zeigt YouTube trotz des aktivierten Filters Videos an, die sicher nicht für Kinderaugen bestimmt sind.

Fazit: Noch ausbaufähig

Wer Online-Videos für den Nachwuchs sucht, bekommt im Netz kostenlos ein ganz ordentliches Angebot. Will man etwas mehr Qualität, muss man zur Geldbörse greifen. Auch wenn diese Kinder-Streaming-Portale eine Menge Spaß machen: Insgesamt ist das Angebot im Netz durchaus noch ausbaufähig.

Können Sie noch weitere Video-Portale speziell für Kinder empfehlen? Schreiben Sie uns einen Kommentar.

Dem Autor Wolfgang Harbauer auf Twitter folgen.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung