Windows 10-Update: Systemanforderungen, Cortana und Continuum

Windows-10-header

Nach Windows 8 und Windows 8.1 bringt Microsoft Windows 10 in sechs unterschiedlichen Versionen als Nachfolger auf den Markt.

Wir haben die einzelnen Ausgaben des Programms schon einmal genauer unter die Lupe genommen und nach Neuheiten sowie Systemvoraussetzungen.

Finden Sie heraus, welche Windows 10-Version Sie bekommen.

Neu in Windows 10

Warum sollten Sie überhaupt von Windows XP, 7, 8 oder 8.1 auf die neuste Version wechseln? Hier finden Sie eine Liste von Neuheiten in Windows 10. Wenn Sie schon von dem Update überzeugt sind, springen Sie doch einfach direkt zu folgendem Absatz.

Systemanforderungen für Windows 10

Das Startmenü ist zurück

Nachdem Windows-Nutzer das Startmenü in Windows 8 so stark vermisst haben, bringt uns Microsoft das Menü in einer neuen Form zurück.

Startmenü

Im Startmenü von Windows 10 finden wir weniger Optionen, lediglich die Farbe lässt sich anpassen. Wer auf ein individuelles Design besteht, muss auf Drittanbieter-Apps zurückgreifen.

Den Schwerpunkt legt Microsoft eben nicht auf das Startmenü, sondern auf direkte Sucheingaben.

Sprachassistenz von Cortana

Cortana ist die persönliche Desktop-Assistentin, die wir schon vom Windows Phone kennen. Cortana übernimmt eine wichtige Rolle und hat bei jeder Aktion ihre Finger im Spiel. Die Bedienung von Windows-PCs soll so erheblich leichter sein.

Cortana

Über die Suchleiste durchstöbern Sie den PC nach Dokumenten, Dateien, Einstellungen, Programmen, Fotos, Musik und Videos – einfach alles, was sich auf Ihrem Computer befindet. Über diesen Weg gelangen Sie viel schneller zum Gesuchten als über das Startmenü.

Edge statt Internet Explorer

Auf Nimmerwiedersehen, Internet Explorer! Wir begrüßen Microsoft Edge als neuen Webbrowser, der Chrome und Mozilla Firefox Konkurrenz machen soll.

Zwar hat Edge als neuer Browser am Markt noch wenige Funktionen, macht aber einen ganz guten ersten Eindruck. Eine Besonderheit ist dabei die Möglichkeit, direkt in der Webseite Notizen zu schreiben und diese mit Kontakten zu teilen.

Edge

Perfekt auf allen Geräten

Windows 10 läuft auf PCs, Tablets, Smartphones sowie Konsolen. Allerdings ist das Systemprogramm für Tablets nicht dasselbe wie etwa für PCs. Jedes Gerät erhält eine eigene Version. Dafür funktioniert eine etwa auf dem Handy heruntergeladene App auch auf dem PC und umgekehrt.

Windows-Geräte

Microsoft hat mit Continuum ein ganzes Windows-Ökosystem angelegt. So nutzen Sie Ihre Tastatur und Maus abwechselnd am PC, Tablet oder Smartphone – eben da, wo Sie die Sachen gerade brauchen. Alternativ bedienen Sie das aktuelle Gerät einfach mit Fingergesten.

Virtuelle Desktops und neue App-Ansicht

Was bei Apple schon längst Standard ist, führt Microsoft nun auch bei Windows ein. Wir haben Zugriff auf mehrere Bildschirme auf einem Computer. Diese lassen sich durch eine gut sichtbare Schaltfläche ganz einfach öffnen. Die geöffneten Apps zeigen sich in einer Art Raster in Miniaturansicht.

Virtueller Desktop

Alles in Fenstern

Die Desktop-Apps, egal ob Winrar, Facebook oder der Email-Client, öffnen sich als Fenster. Das Oberflächendesign wirkt somit aufgeräumter und schöner. Zudem lassen sich die Apps in einem einheitlichen Stil leichter bedienen als beispielsweise auf der chaotischen Oberfläche Metro von Windows 8.

Fenster

Die Apps lassen sich bewegen und in der Größe verändern ganz wie die gewohnten Programmfenster von Windows.

Benachrichtigungen

In Windows 10 erscheinen Benachrichtigungen wie auf den mobilen Geräten. In dem Benachrichtigungscenter erhalten Sie eine Übersicht über die letzten Nachrichten und löschen diese auf Wunsch.

Benachrichtigungscenter

Systemanforderungen für Windows 10

Wenn Sie bereits Windows 8.1 auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie Ihr Betriebssystem ganz einfach aktualisieren. Aber auch Windows 7-Nutzer sollten kein Problem haben. Die minimalen Systemanforderungen an Ihren Rechner finden Sie hier:

– Prozessor: Mindestens 1 Gigahertz (GHz).

– RAM: Mindestens 1 Gigabyte (GB) für die 32 Bit-Version und 2 GB für 64 Bits.

– Freier Speicherplatz: Mindestens 16 GB.

– Grafikkarte: Microsoft DirectX 9 mit WDDM.

– Bildschirmauflösung: Mindestens 1024 x 600 Pixel.

– Ein Microsoft-Nutzerkonto sowie eine Internetverbindung.

Die unterschiedlichen Versionen von Windows 10

Windows Home

Windows Home ist die Standard-Version für private Nutzer des Betriebssystems. Diese Ausgabe beinhaltet alle Neuheiten, die wir Ihnen in diesem Artikel vorgestellt haben. Kaufen Sie beispielsweise einen neuen Rechner, ist Windows Home bereits vorinstalliert.

Windows Pro

Diese Version richtet sich an kleine Unternehmen. Windows Pro schützt wichtige Informationen besser und bietet eine bessere Integration mit dem Cloud-Speicher in der Arbeit. Über Windows Update bleiben alle Geräte des Unternehmens automatisch auf dem neusten Stand.

Windows Enterprise

Windows Enterprise richtet sich an große Unternehmen und legt den Schwerpunkt auf Schutz gegen Bedrohungen. Die IT-Abteilung der Firma verwaltet alle Geräte selbst und entscheidet über jedes einzelne Update.

Windows Education

Diese Version ist ein Windows Enterprise für Schulen: Verwaltungsbelegschaft, Professoren und Schüler.

Windows Mobile

Windows Mobile ist das Standard-Betriebssystem für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Sie verwenden hier dieselben Apps wie auf dem Desktop und können Ihr Gerät unter anderem mit einem Fernsehgerät verbinden und das Smartphone wie einen PC nutzen.

Windows Mobile verfügt zudem über eine Office-Version, die eigens für eine Bedienung per Finger- und Wischgesten gedacht ist.

Windows Mobile Enterprise

Aber auch die mobile Ausgabe des neuen Betriebssystems bietet eine Business-Version für große Unternehmen. Ganz wie Windows Enterprise bietet Mobile Enterprise einen besseren Schutz und mehr Kontrolle über Updates auf dem Smartphone oder Tablet.

Welches Update erhalten Sie?

Das hängt ganz von Ihrer Vorgängerversion ab.

Windows 7 Starter, Home und Home Premium aktualisieren sich auf Windows 10 Home, während Windows 7 Professional und Ultimate die Version Windows 10 Pro erhalten.

Windows 8.1 erhält ein Upgrade auf Windows 10 Home, Windows 8.1 Pro, Windows 8.1 Pro Student und Windows 8.1 Pro Student WMC aktualisieren sich auf Windows 10 Pro.

Auf Smartphones mit OS Windows Phone 8.1 kommt automatisch Windows 10 Mobile.

Kommentare laden