Windows Phone: So funktioniert Microsofts Smartphone-Oberfläche

Beim ersten Kontakt mit Windows Phone sind viele Anwender überrascht. Mit dem alten System Windows Mobile oder dem Desktop-Windows hat Microsofts neues Smartphone-OS kaum etwas gemeinsam. Es ist viel eleganter und bedienfreudiger als viele vermuten.

In unserer Serie über Windows Phone stellen wir Ihnen die wichtigsten Besonderheiten vor. Ganz egal ob Sie Neueinsteiger sind oder sich vor einem möglichen Wechsel einfach nur informieren wollen. Mit unserer Einführung machen Sie sich schnell ein Bild, was Windows Phone zu bieten hat.

Die Kacheloberfläche

Windows Phone setzt wie Windows 8 auf die Modern UI genannte, bunte Kacheloberfläche. Anders als bei iOS und Android gibt es hier keine auf einem Springboard oder Homescreen abgelegten Symbole und auch keine Menüs.

Aus frei platzierbaren Kacheln in drei Größen bauen Sie sich stattdessen eine nach unten scrollbare Übersicht, den so genannten Start Screen, zusammen. Die maximale Größe ist dabei nach unten hin nicht begrenzt.

In so genannten Live Kacheln zeigt Windows Phone Zusatzinformationen wie Titel, Vorschaubilder, Benachrichtigungen oder Notizen an. Der Kalender informiert etwa über die nächsten Termine, die Facebook-App blendet Statusupdates, Kommentare oder Bilder ein, die Wetter App die Wettervorhersage und das Fotoalbum zeigt die neuesten Schnappschüsse als Diaschau an. Zähler informieren über neue Nachrichten oder andere Updates.

Je nach App können Sie gesonderte Kacheln für bestimmte Ansichten ablegen, zum Beispiel aus dem Mediaplayer eine Playlist, von der Navigationssoftware eine Zieladresse, eine Webseite für den Webbrowser oder aus dem Telefonbuch einen Kontakt. Dies erspart Ihnen Umwege. Stattdessen springen Sie gezielt an bestimmte Orte in den Apps.

Alternativ können Sie Apps auch über eine alphabetische Liste aufrufen. Eine Wischgeste vom rechten Rand zur Mitte hin öffnet ein entsprechendes Menü. Von hier aus können Sie auch neue Apps am Start Screen anpinnen.

Menü-Navigation und App Design

Das Prinzip von scrollbaren Ansichten setzt Windows Phone auch in Menüs und Apps konsequent um. Zwischen verschiedenen Screens wechselt man durch seitliche Wischgesten. Menütitel in Großbuchstaben informieren über die aktuelle Auswahl. Manche Apps ergänzen diese Ansichten durch Bedienknöpfe am unteren Ende.

Multitasking

Windows Phone bietet wie Android und iOS vollwertiges Multitasking. Zwischen einzelnen Apps können Sie über eine Zoom-Übersicht hin- und herwechseln. Gerade nicht sichtbare Apps laufen im Hintergrund weiter.

Welche Apps gibt es?

Windows Phone leidet immer noch unter dem Ruf fehlender Apps. Gerade bei den ganz großen Namen hat sich allerdings inzwischen sehr viel getan. Ob Facebook, Twitter, Evernote, Tunein Radio, Runtastic oder Instagram. Von den wichtigsten Apps gibt es inzwischen auch Versionen für Windows Phone.



Im Einzelfall wie bei Google Maps müssen Sie allerdings auf andere Apps ausweichen. Doch das muss nicht immer ein Nachteil sein. Nokia bietet mit den HERE Apps ein Komplettpaket rund um Karten und Navigation, kostenlose Offline-Karten inklusive. Auch zu anderen Bereichen bieten sowohl Microsoft als auch Nokia eine Reihe hochwertiger Apps an. Viele dieser Apps gibt es exklusiv nur für Windows Phone.

Kompatibilität & Datenabgleich

Windows Phone funktioniert am besten mit Windows 8. Sie verbinden das Gerät per USB-Kabel mit dem Rechner und es wird automatisch erkannt. Im Windows Explorer haben Sie Zugriff auf alle gespeicherten Dateien und können sie direkt auf den Rechner verschieben. Fotos und Videos können Sie auf Wunsch mit einer in Windows 8 integrierten Sync-Oberfläche auf den Rechner kopieren.

Bei Windows 7 benötigen Sie die etwas betagte Zune-Software und auch auf Apple-Rechnern müssen Sie erst die Windows Phone app für Mac installieren. Wirklich bequem ist die Bedienung mit beiden Apps nicht. Erst mit Windows 8 macht Windows Phone so richtig Spaß.

Anpassung und Sicherheit

iOS kann man jailbreaken und Android rooten. Dies ermöglicht die Installation nicht von Apple/Google lizenzierter Apps und die Anpassung vieler Details auf dem System. Windows Phone wurde bislang nicht gehackt und bietet daher nichts Vergleichbares. Für Bastler ist Windows Phone daher eher nichts. Gleichzeitig gilt Windows Phone daher aber auch als besonders sicher.

Auch Betrüger-Apps finden Sich bei Windows Phone bislang selten. Online-Kriminelle konzentrieren sich momentan vor allem auf Android.

Alle Artikel unseres Ratgebers für Windows Phone

Android, iOS oder Windows Phone: Verfügbarkeit von 30 Top-Apps

1. Windows Phone: So funktioniert Microsofts Smartphone-Oberfläche

2. So bedient man Windows Phone: Die wichtigsten Aktionen

3. So wechseln Sie von Android zu Windows Phone

4. So wechseln Sie von iOS zu Windows Phone

5. Erweiterte Funktionen von Windows Phone für Profis

Kommentare laden