WinRAR 5 vs. WinRAR 4 vs. 7-Zip: Das kann RAR5

Mit der neuen Version WinRAR 5 aktualisiert das beliebte Packprogramm auch das Kompressions-Format. RAR5 soll gegenüber dem Vorgänger RAR4 große Vorteile bringen und auch dem Konkurrenten 7-Zip Paroli bieten. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen im Vergleich zu 7-Zip vor.

WinRAR 5 – die wichtigsten Neuerungen

Wie andere Packprogramme arbeitet WinRAR mit einem so genannten Kompressions-Wörterbuch. Wiederkehrende Datenbausteine ersetzt das Programm beim Packen durch kürzere Zeichenketten und reduziert auf diese Art den Speicherbedarf. Das Wörterbuch stellt die Übersetzung zwischen Originalcode und der Zeichenkette sicher. Beim Entpacken setzt WinRAR 5 die Datenbausteine wieder ein.

Bisher arbeitete WinRAR mit einem Kompressions-Wörterbuch von maximal 32 MB. WinRAR 5 erweitert die Größe des Wörterbuchs in der 64-Bit-Version auf maximal ein GB. Das erweiterte Wörterbuch bringt vor allem bei großen Dateien bessere Kompressionsraten. WinRAR 5 erziehlt auf diese Art bei Filmsammlungen oder Musik-Kollektionen bessere Ergebnisse.

Zusätzlich bringt WinRAR 5 ein neues Recovery Log. Das RAR5-Format senkt damit die Fehlerquote beim Packen und Entpacken. Auch bei der Verschlüsselung hat sich etwas getan. Statt bisher mit 128-Bit kann man RAR Dateien in WinRAR 5 auch mit einem 256-bit AES-Algorithmus verschlüsseln und per Passwort schützen. Die auch von 7-Zip genutzte Verschlüsselungsmethode gilt als besonders sicher und wird auch von der US-Regierung genutzt.

WinRAR 5 und 7-Zip im Test

In mehreren Tests konnte RAR5 sich in Bezug auf Geschwindigkeit und Kompressionsrate gegen 7-Zip durchsetzen. In einem von Hyperspin veröffentlichten Test entpackt WinRAR 5 eine fünf Gigabyte große Datei in zwei Minuten. 7-Zip benötigte dafür fast sechs Minuten.

Testaufbau

Wir haben auch einen kurzen Test zwischen RAR4, RAR5 und 7-Zip (LZMA und LZMA2) durchgeführt. Als Testmaschine nutzen wir eine Dell Precision Workstation 490 mit einem Intel Xeon 5130 Prozessor, 16 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher und Windows 8 Pro 64-Bit als Betriebssystem.

Für den Test nutzen wir einen Ordner mit 104 Dateien und einer Größe von 528.031.744 Bytes (503 MB). Verschiedene Dateien wie Dokumente, Videos, Bilder und Musik-Dateien, unkomprimiert und auf Ordner verteilt sorgen für ein aussagekräftiges Ergebnis. Quelle und Ziel zum Packen und Entpacken liegen auf derselben Festplatte.

Für den Test verwenden wir die drei Kompressionsmethoden gut, beste und normal. Die Wörterbuchgrößen passen wir so weit möglich an RAR5 an – RAR4 lässt allerdings nur Größen bis zu 4 MB zu.

Ergebnisse: 7-Zip vs. RAR4 vs. RAR 5

Die Grafik zeigt die Ergebnisse unseres Tests: Die X-Achse zeigt die Zeit in Sekunden, auf der Y-Achse findet man die Programme und die unterschiedlichen Kompressionsmethoden.

Wie man in der Grafik sehen kann, liefern die RAR-Algorithmen deutlich bessere Ergebnisse als 7-Zip: Sowohl RAR4 als auch RAR5 bieten in kürzerer Zeit höhere Kompressionsraten. Allein WinRAR 4 mit der schnellsten Kompressionsmethode fällt hier aus dem Raster. Dabei verwendet RAR5 für die Kompressionsmethode normal Wörterbücher von 32 MB, was mit längeren Arbeitszeiten einher geht.

Erstaunlicherweise bringt RAR5 nur bei dem schnellen Packforgang Vorteile. Die beiden anderen Packmethoden normal und beste benötigen zwar nicht mehr Zeit, bieten aber eine schlechtere Kompressionrate.

Ergebnisse 7-Zip

Die Resultate für 7-Zip sehen deutlich schlechter aus. Das Packprogramm verwendet LZMA standartmäßig. Die Einstellung nutzt dabei nicht alle verfügbare Rechenleistung. LZMA2 hingegen nutzt die Computerressourcen voll aus. Trotzdem erledigen RAR4 und RAR5 die Aufgaben schneller.

Zur Dekompression benötigt 7-Zip wie bei der Kompression mehr Zeit. Allerdings fallen die Unterschiede hier viel weniger signifikant aus und können vernachlässigt werden.

Wie verwendet man das neue RAR5-Format?

Das neue WinRAR-Format verwendet man einfach, indem man in den Optionen zur Kompression RAR5 auswählt. Die Standart-Größe für Wörterbucher ist 32 MB. Für große Dateien lohnt es sich, das Wörterbuch zu vergrößern.

Wieso kann ich RAR5 nicht entpacken?

Mit dem RAR5-Algorithmus gepackte Archive können nur mit WinRAR 5 entpackt werden. Wir haben mit verschiedenen bekannten Packprogramme wie 7-Zip oder IZArc erfolglos versucht, RAR5-Dateien zu entpacken.

RAR ist kein Open-Source-Format. WinRAR stellt aber den Code für die Entpacken-Funktion und die Spezifikationen des RAR5-Formats zur Verfügung.

Wann man das RAR5-Format mit anderen Programmen entpacken kann, hängt davon ab, wie schnell andere Entwickler das Format übernehmen. Im Fall von 7-Zip sagte Entwickler Igor Pavlov, eine Unterstützung von RAR5 habe derzeit “keine hohe Priorität“.

Welche Version von RAR soll man nun nutzen?

Zurzeit bietet sich der Gebrauch von RAR4 an. RAR5 in unserem Test keine besseren Ergebnisse bieten. Das große Wörterbuch zahlt sich vermutlich nur bei sehr großen Dateien aus.

Der Kompressions-Algorithmus RAR4 wird von WinRAR 5 standartmäßig angeboten. Zum Tauschen von Dateien eignet sich das ältere Format besser, weil nahezu jedes Packprogramm RAR4-Archive entpackt. Alternativ kann man auch eine selbstausführende Datei erstellen. In diesem Fall braucht der Empfänger gar kein Packprogramm auf dem Rechner installieren.

Originalartikel auf Spanisch von Fabrizio Ferri

Kommentare laden